Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiative Leipzig e.V.
ESH
© 2018 Verein ESH
Verein / Historie
Der Verein wurde Ende 2008 in Leipzig gegründet. Nach einiger Zeit der Selbstfindung führte das Jahr 2011 zu einer wesentlichen Erweiterung der Tätigkeit des Vereins. Ausgehend einer Anfrage der Stadtverwaltung Borna übernahm der Verein kurzfristig die Betreibung der Obdachlosenunterkunft sowie des Tagestreffs mit Kleiderkammer und Küche in der Stadt Borna. Um diese Aufgaben zu realisieren wurden in Borna 12 Vereinsmitglieder geworben, die ehrenamtlich im Verein die Betreuung und Versorgung sowie die Öffnung der Kleiderkammer zu sichern. Mit der Aufnahme der Tätigkeit in Borna übernahm der Verein die Arbeit im ambulant betreuten Wohnen im Auftrag des Kommunalen Sozialverbandes Sachsens. Der ehemalige Tagestreff wurde in einen Bürgertreff umgewandelt. Damit wird allen Leistungs- beziehern nach SGB II, SGB III und SGB XII sowie Personen deren Einkünfte die Pfändungsfreigrenzen nicht überschreiten eine umfassende Betreuung geboten. In der Küche wird diesem Personenkreis ein warmes Mittagessen angeboten. Unsere Mitarbeiter führen seit Jahren zahlreiche kostenfreie beratende Gespräche mit den betroffenen Personen durch. Es wurden Überprüfungen von Bescheiden, Widersprüche, Klagen vorm Sozialgericht und Umzüge zur Einhaltung der Kosten der Unterkunft vorbereitet bzw. eingeleitet. In Zusammenarbeit mit der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft und im Rahmen einer Betreuungsvereinbarung konnten Zwangsräumungen vermieden werden. In Absprache mit der Oberbürgermeisterin von Borna ist 2013 ein weiterer Bürgertreff durch den Verein in Borna-Gnandorf eröffnet worden. Die Renovierung und Ausstattung wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern und den ABM-Teilnehmern durchgeführt. Von der Sparkasse Leipzig bekam der Verein eine Spende zum Kauf von Ausrüstungsgegenständen. Damit wurde der Aufbau eines Sozialkaufhauses in der Raupenhainerstraße eingeleitet und im Februar 2013 erfolgte die Eröffnung. Im 2.Halbjahr 2018 wurde mit dem Umzug des Sozialkaufhauses von der Raupenhainerstraße nach der Deutzener Straße 14 begonnen und im I.Quartal 2019 abgeschlossen. Seit 2012 unterstützen wir mit unseren Stadthelfern die Stadt bei der Sauberkeit und Ordnung im Stadtgebiet. Mit Unterstützung des kommunalen Jobcenters arbeiten in dieser Gruppe Langzeitarbeitslose in einer Arbeits- gelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung. Im II.Quartal 2019 erfolgte in der Jahreshauptversammlung die Wahl des neuen Vereinsvorstands.
Verein Verein Bürgertreff Bürgertreff Obdachlosigkeit Obdachlosigkeit Sozialkaufhaus Sozialkaufhaus Beratungszentrum Beratungszentrum Mittagsangebot Mittagsangebot Veranstaltungen Veranstaltungen Geschäftsbetrieb Geschäftsbetrieb